top of page

Kraftlosigkeit/ Depressionen

Depressionen sind nicht mehr nur eine Randerscheinung. Leider sehen wir uns in der heutigen Zeit immer öfters mit Depressionen konfrontiert. Vor allem in den sonnenarmen Wintermonate sinkt der Vitamin C Aufnahme auf ein Minimum.

Wenn wir dann noch auf familiäre Kontakte verzichten müssen ist die Misere perfekt. Wir haben kaum noch die Möglichkeit Vitamin C, Endorphine oder Oxytocin natürlich aufzubauen.


In klinischen Studien wurde bewiesen, dass ätherische Öle die Stimmung anheben. Gerüche werden direkt zum Gehirn transportiert und dort dienen sie als emotionale Trigger. Das macht Düfte in unserem Alltag sehr kraftvoll. Und weil ätherische Öle uns einen direkten Zugang zum Gedächtnis und den Emotion geben, können sie auch Depressionen und Ängste umkehren.

Bergamotte:


Das ätherische Öl der Bergamotte ist ein tolles Antidepressivum, weil es sehr anregend ist. Bergamotte kann ein Gefühl von Freude, Frische und Energie erschaffen, weil es die Zirkulation des Blutes verbessert


Praxistipp: Wende die Öle aromatherapeutisch an. Gebe dazu zwei bis drei Tropfen in Deine Hände und atme sie ein. Reibe sie auch unter Deine Nase. Eine gute Möglichkeit ist auch, die Fußsohlen damit einzureiben.


Lavendel:


Lavendelöl erhöht die Stimmung und wird seit langem verwendet, um bei Depression zu helfen.

Die Aromatherapie mit Lavendel verbessert, in einigen Studien bewiesen, die Stimmung erheblich. So wurden Menschen mit posttraumatischer Belastungsstörung (PTSD) untersucht. Das Lavendelöl, wenn es täglich verwendet wurde, hat hier dazu beigetragen, die Depression der Probanden um 32,7 Prozent zu senken. Die Schlafstörungen, die Launenhaftigkeit und der allgemeinen Gesundheitszustand wurde bei 47 Personen, die an PTSD leiden, drastisch gesenkt.


Praxistipp: um Stress abzubauen und den Schlaf zu verbessern, verwende in Deinem Schlafzimmer einen Diffuser mit Lavendelöl. Es kann auch hinter den Ohren angebracht werden.


Römische Kamille:


Kamille ist eine der besten Heilkräuter gegen Stress und für mehr Entspannung.

Kamille sorgt für emotionale Ruhe. Es dient als natürliches Heilmittel bei Angst und allgemeiner Depression.


Praxistipp: einfach einen Tropfen in die Hand geben und durch die Faust einatmen.


Ylang Ylang:


Ylang Ylang verleiht uns erstaunliche Vorteile bei der Bewältigung von Depressionen und negativen Emotionen. Das Einatmen der Duftmoleküle des ätherischen Öls von Ylang Ylang kann direkte positive Auswirkungen auf die Stimmung haben.


Praxistipp: Verneble das Öl in einem Diffuser für mehr Vertrauen und mehr Selbstliebe oder verwende es verdünnt mit fraktioniertem Kokosöl für eine Massage.




Sicherheitshinweis/Disclaimer:

Verwende alle ätherischen Öle sparsam. Weniger ist häufig mehr. Bergamotte ist ein Zitrusöl und kann bei UV-Strahlung Reaktionen und Empfindlichkeit auf der Haut verursachen. Ylang Ylang wirkt Blutdrucksenkend, wende es also bitte nicht langfristig an, wenn Du sowieso einen zu niedrigen Blutdruck hast. Konsultiere immer einen Arzt, bevor Du die ätherischen Öle einsetzen möchtest, und stimme mit ihm ab, ob diese förderlich für Deine Gesundheit sind.  

Verwende nur ätherische Öle die 100% sicher sind. Wenn Du schwanger bist oder stillst frage bitte Deinen Arzt oder einen Experten für ätherische Öle, welche Du verwenden kannst. Die meisten Öle sind sicher für Kinder ab 6 Jahren, doch befrage bitte immer auch hier einen Experten.

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page